Meine Mutter, 61 Jahre, 16303 durch pflegeberuf zum impfen genötigt. 1. 2.3.2021 astrazenica Lot ABV4678, LANR

Meine Mutter, 61 Jahre, 16303 durch pflegeberuf zum impfen genötigt. 1. 2.3.2021 astrazenica Lot ABV4678, LANR 980294203. 2. Moderna LOT 3001941 LANR 5182332 am 6.5.2021. Sie hatte nach der 2. Erst starkes Unwohlsein, starke Blutungen nach 2 Wochen fast alle 2 Wochen, das ging 2-3 Monate so als ob sie wieder ihre Regel hätte, was Sie seit knapp 20 Jahren nicht hatte. Dann hormonumschwung, brustwachstum, hatte sich gefühlt als sei sie schwanger. Sie musste nach 4 Monaten im Unterleib bei der frauenärztin wegen explodierender Zystenbildung operiert werden und war danach wochenlang krank geschrieben. Sie möchte keine mehr. Sagt, ihre Kolleginnen haben auch Probleme nach den MRNA und wollen grösstenteils auch keine Auffrischimpfung mehr.
Sollte sie nochmal zur genötigt werden, erwägt sie den Beruf Pflegekraft aufzugeben.

Ich zeigte ihr den Kanal, sie stimmte zu, diese starke Zunahme an genau diesen Nebenwirkungen beobachtet sie auch seit Start der Impfkampagne

Andere verwandte und Freunde muss ich noch chargennummern raussuchen

Durchschnitt: 0

Gesamt: 0