Schulter

DE, 604, Bekannte, 64 J., 3x geschlumpft. Sehr schlank, o. Vorerkrankungen. Erstes Mal mit J&J, 2.

DE, 604, Bekannte, 64 J., 3x geschlumpft. Sehr schlank, o. Vorerkrankungen. Erstes Mal mit J&J, 2. u. 3. Plörre mir nicht bekannt. Klagte im Frühjahr (2.) u. Sommer 2022 (3.) über massive Nervenschmerzen im linken Bein. War zwei Wochen „platt“ im Bett mit Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit und Schmerzen im ganzen Körper. Nun hat sie sich im Okt. 2022 auch noch gegen Gürtelrose impfen lassen. Seitdem starkes Kribbeln von der Schulter zur Brust, langsam verteilt auf den Oberkörper, Jucken im Gesicht, erhöhte Instabilität beim Gehen. Ihre Ärztin wollte ihr auch noch 4. Plörre verpassen Grippe-„Schutz“- Plörre! Ich habe ihr ein Video von Dr. Tenpenny zur Kombi der Sumpfsuppe (3-fach Grippe) gezeigt. Nun will sie weder die 4. u. auch keine Grippe! Ich hoffe, sie bleibt standhaft!

Durchschnitt: 0

Gesamt: 0

Wien, Frau vom Chef, ca. 50J., im letzten halben Jahr schon 3x aus heiterem Himmel umgefallen.

Wien, Frau vom Chef, ca. 50J., im letzten halben Jahr schon 3x aus heiterem Himmel umgefallen. Einmal schwer mit dem Kopf aufgeschlagen und Prellungen an Schulter und Armen. Ärzte finden keine Ursache. Welche Giftspritze weiß ich nicht.

Wien, Nichte von Arbeitskollegin bekam Baby, 4 Wochen jung, seit Geburt C-positiv, mit Wasser im Kopf geboren, tennisballgroße Ausbuchtung im Bereich der Fontanelle, bisher keine Besserung, OP wird angedacht. Welche Spritze die mutter bekam ist nicht bekannt.

Durchschnitt: 0

Gesamt: 0

Guten Abend liebe Impfopfer Community, Folgendes ist mir Passiert… Ich, Männlich, 35 Jahre alt, sportlicher Typ.

Guten Abend liebe Impfopfer Community,

Folgendes ist mir Passiert…

Ich, Männlich, 35 Jahre alt, sportlicher Typ.
Komme aus Deutschland, BW 730..
Keine Vorerkrankungen.
Geimpft 2x mit Biontech, das erstes mal Ende August 2021,
das zweite mal 4 Wochen später also Ende September 2021,

Nun zum interessanten Teil…

Am Abend des 5. Aprils 2022, also ca. 6 Monate nach der letzten Impfung,
saß ich seit mehreren Stunden auf dem Sofa und hatte Playstation gespielt.
gegen ca. 23:00 Uhr, stand ich auf um auf die Toilette zu gehen.
Auf dem Rückweg hat mein Herz plötzlich angefangen dermaßen zu krampfen
und schlug 2-3 mal richtig stark wie es vorher noch nie war,
dass ich mich sofort hinsetzen musste und dachte ich werde gleich ohnmächtig.
Mein Herz tuckerte wie ein Auto das drohte wegen mangel an Benzin auszugehen.
Ich hatte einen extremen kalten Schweissausbruch im Kopf-, Schulter- und
Nackenbereich. Ich fühlte dermaßen schwach, meine Knie zitterten.
Ich rief panisch meiner Lebensgefährtin zu, sie solle
sofort den Notarzt rufen.

Mir war nicht bewusst was ich hatte, aber ich
hatte solche Todesangst und ehrlich gesagt dachte ich auch das wars jetzt,
jetzt sterbe ich, das überlebe ich nicht.
Geistesgegenwärtig griff ich zu Traubenzucker und wasser, keine Ahnung ob
mir das half.
Dieser zustand hielt ca. 1. Minute an, Ich dachte es wäre ein Herzinfarkt.

Im Krankenhaus hat man anhand vom Blutbild festgestellt das es kein
Herzinfarkt war und das mir “nichts fehlt“. Ich wurde nach Hause geschickt,
mit der Vermutung es sei Psychosomatisch, ich konnte es nicht glauben.
Ich war auch beim Kardiologen, alles in ordnung, Herz ist Gesund.

Nach diesem Vorfall war ich weitere ca. 10 male in der Notaufnahme. Teils
wegen Atemnot, manchmal hatte ich starke herstolperer und das alles machte
mir auch Angst. Immer wieder wurde ich zurückgeschickt mit der Aussage, es
sei Stress, das habe mit der Psyche zu tun. Ich war am Boden zerstört.

Ich hatte auch Angst das es mir wieder passieren könnte wie am 5. April und
habe immernoch Angst.

Ich war fertig mit dem Leben. Schweissgebadet mitten in der nacht aufwachen.
Immer wieder nachts aufwachen ohne jeglichen sinn, obwohl ich noch müde bin.
Atemnot, Herzstolperer, Tinitus, Muskelzucken, minutenlang an der selben
Stelle. Oberarm, Auge und selbst unter dem Solarplexus zuckte es, auf höhe
der Bauchspeicheldrüße, im Bereich der Leber. Manchmal verhärteten sich auch
meine muskeln, Unterarme oder Gesichtsmuskeln, Kiefer, Schläfen, Stirn.

Ich dachte bis zuletzt ich hätte alles mögliche.
Krebs, Herzinfarkt, Schlaganfall, Kammerflimmern, Thrombose, Lungenembolie
oder eine Art Gefäßkrankheit.

Nun zum Schluss:

Ich habe meine Geschichte mit euch geteilt, weil ich verzweifelt bin und
mir erhoffe in dieser Gruppe, Menschen zu finden die die selben, oder
ähnliche Erfahrungen gemacht haben. Vielleicht sind auch Ärzte hier
vertreten die wissen könnten was mir fehlt.

Ich würde mich über Nachrichten und den Austausch von Erfahrungen freuen.

Was kann man jetzt noch tun?
Wie wird man wieder “Gesund“?
An wen kann man sich wenden?
Gibt es irgendwelche Mittel die den Zustand verbessern können?
Welche Untersuchungen wären Sinnvoll?
Soll man nach bestimmten Werten im Blutbild schauen lassen etc. etc.?

MfG
Alles Gute
Frank Sinatra

Durchschnitt: 0

Gesamt: 0

Ich hab jetzt auch mehrere Fälle im Familien und engen Bekanntenkteis DE-37 Ich betreue seit 15

Ich hab jetzt auch mehrere Fälle im Familien und engen Bekanntenkteis
DE-37
Ich betreue seit 15 Jahren einen Mann jetzt 70 j
Bis auf seine Zwänge und Angststörungen nie groß was gehabt. Mitlerweile 3x mit Biontech. 1 Spritze keine Nebenwirkungen gemerkt, 2 impfung letztes Jahr 24 Std später abends nach dem die Pflege weg gegangen ist Schüttelfrost zittern am ganzen Körper und dann ohnmächtig vom Stuhl gefallen. Wurde erst am nächsten Tag um 10 Uhr im Wohnzimmer auf dem Boden liegend ganz verwirrt vorgefunden. Hatte Halluzinationen erzählte von einer Frau die ihn vom Stuhl schmiss und küchenschränke umgeworfen hat und und und. Natürlich stande alles noch wie es war. Es hat gedauert bis er sich wieder gefangen hat… gerufene notarzt hat nur paar Untersuchungen gemacht aber nicht mitgenommen. Ich fragte ob das eine Nebenwirkung von der Impfung wäre wurde gleich verneint. Hausarzt hat da auch keinen Zusammenhang gesehen. Chargen nummer der Impfung war eine von den toxischen hab gleich nachgeschaut. naja er hat sich trotzdem noch mal impfen lassen dieses jahr. Danach war keine direkten Nebenwirkungen. Ich merkte wie er immer müder wird…. grau im Gesicht kann nicht mehr weit laufen, starke luftprpbleme beim Laufen so das viele Pausen bei kleinen wegen gemacht werden musste usw. bis er immer wieder nachts starke luftnot hatte. wir waren beim. Hausarzt der hat nur abgehört Lunge herz Blutdruck gemessen mehr nicht. der HA hat es einfach abgetan und gesagt er solle mehr trinken. es wurde immer schlimmer… er klagte über Nacken und Schulter schmerzen und luftnot… Wieder beim Hausarzt der ihn zum. orthopäden schicken wollte. Wir sind dann einfach in die Uniklinik zur Notaufnahme. tja Ende vom Lied… schwere Herzisuffizien etwas Wasser in der Lunge. Hat 4 stents bekommen und bekommt in 3 Wochen noch einen gesetzt. Muss jetzt ein Berg Tabletten nehmen. Die anderen Fälle schreibe ich später. Traurig was gerade in meinem Umfeld abgeht.. Ich habe Angst um meine engsten Familienangehörigen. Schwester Mutter alle geimpft nur ich nicht.

Durchschnitt: 0

Gesamt: 0

Scroll to Top